Nord II

Die Arbeitsweise und das Selbstverständnis des Arbeitskreises Nord II:

Das wesentliche Ziel ist der Erfahrungsaustausch unter Praktikern sowie das gemeinsame Erarbeiten aktueller Controller-Themen vor dem Hintergrund des Zeitgeschehens, das fortwährend von der Konjunktur, der Entwicklung des Rechts und der Aktualisierung der steuerrechtlichen Umgebung geprägt ist.

Die Mitglieder des Arbeitskreises Nord II kommen aus den unterschiedlichsten Unternehmen und Branchen der Industrie, Dienstleister, Versicherer, Handel, Non-Profit-Unternehmen und anderen. Auch verschiedene Betriebsgrößen repräsentieren die Herkunft der einzelnen Arbeitskreismitglieder. 

Wir zeichnen uns ebenfalls durch eine große Bandbreite vom Alter her aus und mittlerweile sind auch einige "female controllers" in unseren Reihen, die Frauenquote erhöht sich laufend.

Zweimal jährlich finden AK-Treffen statt, möglichst in den Firmen unserer Mitglieder - denn Controlling findet dort statt.

Tagungsorte sind in der Regel Mitgliedsunternehmen, d. h. jedes Mitglied organisiert einmal selbst ein AK-Treffen mit entsprechender Unterstützung durch die AK-Leitung. Dabei wird besonders darauf geachtet, die Tagungskosten zu deckeln, um dem zunehmenden Anteil an Selbstzahlern gerecht zu werden.

Die AK-Treffen beginnen am Sonntagabend mit:


1. 5-Minuten-Vorträgen, in denen die Teilnehmer über ihre aktuelle Themen berichten,
2. einem Kurzvortrag zu einem aktuellen Controller-Thema bzw. einem kurzen Einführungsvortrag des gastgebenden Unternehmens,
3. einer Kurzvorstellung bevorstehender ICV-Aktivitäten bzw. zukünftige Aktivitäten/Themen des AK Nord II. und 
4. ausklingend mit dem gemeinsamen Abendessen und „controller´s small talk“ .

Die Fortsetzung des AK-Treffens am Montag ist dem Hauptthema gewidmet:

 
1. Who-is-who-Einführung und Präsentation verschiedener Themen durch den Gastgeber bzw. durch eingeladene Gastreferenten
2. Gemeinsames Mittagessen
3. Abschlussvorträge, farewell etc.
Der Themenspeicher wird in jedem Treffen ergänzt, Themen werden gegebenenfalls neu priorisiert.

Aktives Einbringen ist das Kernelement des Arbeitskreises. Der Arbeitskreis lebt vom Engagement seiner Mitglieder und von ihrer Begeisterung für das Controlling. Ein Ausschlusskriterium ist das unentschuldigte oder häufige Fernbleiben von den Sitzungen, die Entscheidung hierüber obliegt der Arbeitskreisleitung. Ein "Schnuppern" ist jederzeit möglich und wird auch begrüßt.

Mitglieder

Arbeitskreisleiter

Stephan Jockel
+49 (0) 4161 729 250
stjockel{bei}aol.com

NORDTAGUNG

22.09.2017 – 23.09.2017 – Bremen
Die NORDTAGUNG umfasst die Teilnahme aller norddeutschen Arbeitskreise I., II., III. und Mecklenburg-Vorpommern.

Frühjahrstagung NORD II.

18.03.2018 – 19.03.2018 – Bad Zwischenahn
Früjahrstagung NORD II. in Bad Zwischenahn