Die Digitalisierungsoffensive von ICV und Partnern

Digitalisierung der Wirtschaft - Herausforderungen und Potenzial von BI, Big Data und Cloud

Die Digitalisierung wurde viel zu lange v.a. als ein Thema der Start-Ups des Silicon Valley angesehen. Ein Umdenken begann vielfach erst seitdem die ersten Auswirkungen disruptiver Veränderungen auch in den Kernindustrien sog. traditioneller Unternehmen unübersehbar waren. Gleichwohl werden vielfach immer noch die Tragweite und v.a. die Geschwindigkeit der Veränderungen dramatisch unterschätzt.

Vor diesem Hintergrund hat sich der 2016 neu aufgestellte Fachkreis BI/ Big Data und Controlling des Internationalen Controller Vereins zum Ziel gesetzt, eine „Digitalisierungsoffensive“ zu starten.

Strategische Partner


Motive und Ziele der ICV-Digitalisierungsoffensive

Was genau ist und will die ICV-Digitalisierungsoffensive, die aufgrund der Initiative des ICV-Fachkreisleiters Prof. Dr. Andreas Seufert (Fachkreis BI/Big Data und Controlling) gemeinsam mit den Partnern Board und Trufa entstanden ist? Am besten, wir lassen den Initiator selbst zu Wort kommen. Sehen Sie dazu die beiden kurzen, aber prägnanten Filmbeiträge: 

Ziel der ICV-Digitalisierungsoffensive

Mit welchen Herausforderungen müssen Unternehmen im digitalen Zeitalter rechnen und welche Rolle spielt dabei das Controlling?


Das sagen die Veranstaltungsteilnehmer

Der Mix aus Theorie und praxisbezogener Anwendung war hervorragend und zeigte klar die Anforderungen an ein Effizientes und gleichzeitig Agiles Controlling. Neben den Herausforderungen an die Architektur als auch die Organisation im BI-Umfeld wurden Hintergrundwissen zum Thema Advanced Analytics durch die Verknüpfung von mathematischen Grundlagen und betriebswirtschaftlicher Relevanz vermittelt. Vor allem der Umgang mit der Informationsqualität im Digitalen Zeitalter wird die Arbeitsweise im Controlling zunehmend verändern.

Armin Rauch, Vice President Controlling Systeme & BI, Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG 


Eine gelungene Mischung aus einer transparenten Einordnung des Themas Digitale Transformation im Controlling aus methodischer/wissenschaftlicher Sicht und der Darstellung einer konkreten, sehr gelungenen Umsetzung in einem System, das als Toolbox für das Controlling sofort einsetzbar ist. Eine äußerst hilfreiche Diskussion zur aktuellen Einordnung und zum strategischen Nutzen in der Praxis und ein offener, interessanter Erfahrungstransfer zwischen den direkten Anwendern. Alles mit einer überschaubaren Teilnehmerzahl, die vertiefende Fragen und detaillierten Austausch ermöglichte. Ich habe konkrete Ansatzpunkte/Aspekte für eine operative Umsetzung mitnehmen können – vielen Dank.

Frank Spalthöfer, Group Risk Manager / Manager Controlling Systems, HARTING AG & Co.KG


Ein gelungener Workshop mit vielen Anregungen für die aktuellen und die zukünftigen Herausforderungen. Es wurde hands-on gezeigt, wie sich das Controlling entwickelt und welche Entwicklungschancen sich durch die digitale Transformation der Controlling-Instrumente und -Methoden eröffnen.

Marcus Schallenmüller, Bereichsleiter Controlling Gruppe / Strategische Planung, Andreas STIHL AG & Co. KG


Die Veranstaltung war sehr inspirierend und gab viele Impulse, wie man die alltägliche Controller-Aufgaben im digitalen Zeitalter mit modernen Controlling-Werkzeugen noch besser angehen kann. Insbesondere die Verbindung der Lerninhalte mit Beispielen aus der Praxis sowie Möglichkeit zum Austausch mit anderen Teilnehmern sorgen für ein rundum gelungenes Format.

Mariusz Rzeznikiewicz, Controller, MEDTRON AG


Wir freuen uns über rege Teilnahme und tatkräftige Unterstützung. Helfen Sie mit, das Controlling der Zukunft aktiv zu gestalten!


PUBLIKATIONEN



Kostenloses ICV-Mitgliedsjahr für Teilnehmer

Im Rahmen der ICV-Digitalisierungsoffensive bietet der ICV unter der Federführung des Fachkreises BI/Big Data und Controlling - geleitet von Prof. Dr. Andreas Seufert und Ralph Treitz - in Kooperation mit den Partnern der Offensive interessante Veranstaltungen an. Die Webinare sind kostenlos. Für die Business Innovation Labs fallen Teilnahmegebühren an. Auf Wunsch wird ein Teil davon jedoch für ein erstes, für Sie dann kostenloses Mitgliedsjahr im ICV verwendet. Ihr Interesse an diesem Angebot wird im Rahmen der Anmeldeprozesse automatisch abgefragt. 


Termine

Die ICV-Digitalisierungsoffensive ist keine Eintagsfliege, sondern ein Dauerbrenner!

Deshalb werden wir Ihnen auch 2018 weiter Einblicke, Veranstaltungen, Webinare und Business Innovation Labs zum Thema anbieten. Die Vorbereitungen laufen. Wir werden Sie wie gewohnt an dieser Stelle darüber informieren. 

Webinare

Webinare mit Prof. Dr. Andreas Seufert und Partner BOARD
 
31.01.
2018, 10 bis 11 Uhr
08.03.2018, 10 bis 11 Uhr
06.06.2018, 10 bis 11 Uhr
09.07.2018, 14 bis 15 Uhr
18.10.2018, 10 bis 11 Uhr
09.11.2018, 10 bis 11 Uhr


Business Innovation Lab

Autonomous Performance Management: Gestalten Sie die Digitalisierung von Finance & Controlling
07./08.12.2017 Information und Anmeldung 
Partner: Trufa


Was ist eigentlich ein Business Innovation Lab?

Ein "Lab" ist ein Raum, der für die Umsetzung von Ideen zur Verfügung gestellt wird. Das kann ein physischer Raum oder eine virtuelle Infrastruktur sein. Dort arbeiten Menschen, zeitlich begrenzt, an Zielsetzungen und Wegen. Das gemeinsame Erarbeiten außerhalb alltäglicher Routinen und der interdisziplinäre Austausch der Teilnehmer, die unterschiedliche Beiträge hinsichtlich Wissen, Visionen und Erfahrung beitragen können, ist eine exzellente Grundlage für Innovation.   

Im Idealfall bietet ein Lab die Möglichkeit, neu entwickelte Geschäftsmodelle oder –abläufe direkt zu testen und damit deren Tauglichkeit unmittelbar auf die Probe zu stellen – so wie im Business Innovation Lab der Hochschule Ludwigshafen am Rhein. Leiter ist Prof. Dr. Andreas Seufert, der als ICV-Fachkreisleiter BI/Big Data und Controlling auch die ICV-Digitalisierungsoffensive gestartet hat. Er wird bei den Labs im Rahmen der Offensive vor Ort ebenfalls vor Ort als Leiter fungieren und für alle Fragen zur Verfügung stehen. 


Action Research: Forschungs- und Transferprojekte

Start: September 2017
Kontakt: Prof. Dr. Andreas Seufert


Digitalisierung als Thema bei ICV-Tagungen

Digitalisierung ist auch ein starkes Thema bei den Herbsttagungen des ICV und natürlich bei den Treffen der ICV-Arbeitskreise, ICV-Fachkreise, ICV-Branchenarbeitskreise. Hier ein exemplarischer Überblick, verbunden mit einer herzlichen Einladung: Kommen Sie zu unseren Tagungen, werden Sie Mitglied in einem der europaweit rund 60 Arbeitskreise des ICV (erst mal reinschnuppern ist ausdrücklich erlaubt!). 

-------------------------------------------------------------

16. November, Controlling Advantage Bonn (CAB): 

15:15 Uhr Digitale Transformation – Quo Vadis Unternehmenssteuerung

Die digitale Revolution verändert fundamental und nachhaltig. Die Chancen stellen sich aber nicht von selbst ein.
Hypothese: Die Digitale Revolution erfordert von Unternehmen und Mitarbeitern die aktive digitale Transformation.
Big Data, IoT und Business Networks bieten Chancen für und fordern Veränderungen der Unternehmen.
Digitale, Echtzeit-basierte Geschäftsmodelle erfordern eine real-time-Unternehmenssteuerung.
Planung und Steuerung werden sich ebenfalls aktiv transformieren.

Martin Schulte
Dipl. Wirtsch.-Ing.
Leiter CFO Advisory
SAP Deutschland SE & Co. KG
Walldorf

Zur CAB-Veranstaltungsseite: 

----------------------------------------------------------

18. November, Controlling Innovation Berlin (CIB): 

11:10 Digitale Transformation – 
Auswirkungen auf Unternehmenssteuerung und Controlling

Warum die eigentliche Veränderung noch bevorsteht
Wie Informationen die Wirtschaft verändern
Implikationen für Unternehmen & das Controlling

Andreas Seufert, Steinbeis Hochschule Berlin / 
Ralph Treitz, CEO Trufa Inc., San Mateo – Heidelberg, 
beide: Leiter des FAK Business Intelligence / Big Data, ICV

Zur CIB-Veranstaltungsseite: 

-----------------------------------------------------------

23. November, Controlling Competence Stuttgart (CCS): 

13:45 Digitale Realität verändert die Organisation – aufgezeigt am Beispiel von Preisentscheidungen

Änderungen der Rahmenbedingungen
Ansatzpunkte für eine agile Organisation
Rolle des Controllings

Rüdiger Böhle
CFO BLANCO GROUP
Blanco GmbH + Co.KG
Oberderdingen/Karlsruhe

15:00 Die Gegenwart ist digital, die Zukunft ist kognitiv

Digital ist das neue Normal, die Zukunft wird bestimmt werden durch erweiterte Intelligenz.
Unternehmen jeder Branche müssen sich neuen Interaktionsformen mit Kunden und Mitarbeitern stellen.
Doch wie sieht das Geschäftsmodell der Zukunft aus?

Karin Schönwetter
Director of IBM Global Financing DACH
IBM Global Financing Deutschland GmbH
Ehningen

Zur CCS-Veranstaltungsseite: 

------------------------------------------------------------

24. November: Controlling Insights Steyr (CIS), Österreich:

13.45 bis 14.25 Controlling digitaler Geschäftsmodelle

Wie schnell steuern digitale Unternehmen wirklich?
Wie viel Daten haben führende Unternehmen heute zur Verfügung?
Predictive Analytics – Anspruch und Wirklichkeit
Konsequenzen für das Controlling in traditionellen Unternehmen

Jannis Friedag
Head of Controlling und Analytics
Mister Spex, Berlin

15.35 bis 16.15 Beitrag des Unternehmenscontrollings zur Digitalisierung des Geschäfts

Aufbau Schlüsselkomponente Mitarbeiterkompetenz
Einführung neuer Finanz-„Werkzeuge“
Systemische und inhaltliche Erweiterung des Horizonts, die Bedeutung Geschäftsbereichsübergreifender Vernetzung
Business Analytics und Data Science – die Crux mit dem Rohstoff Daten

Matthias Frank
Leiter Business Analytics, Bewertung Volumen/Devisen
Audi AG, Ingolstadt

Zur CIS-Veranstaltungsseite: 


30. November/1. Dezember: Sitzung des ICV-Fachkreises "Working Capital Management" in Wien
Zentrales Thema "Working Capital Management und Digitalisierung". Dazu wird erstmals im deutschsprachigen Raum mit externen Fachexperten diskutiert, welche Optimierungsmöglichkeiten sich im Bereich Digitalisierung ergeben bzw wie sich die Digitalisierung voraussichtlich auf das Working Capital Management auswirkt. Hierzu werden führende Experten innovativer Unternehmen und etablierte Beratungsunternehmen wie EY oder KPMG Beiträge leisten.