Wirtschaftszeitung WZ Forum Controlling 4.0

Am 16. März 2017 fand die erfolgreiche Premiere des Wirtschaftszeitung-Forums Controlling 4.0 in Regensburg statt.

Rund 140 Gäste haben im Verlagshaus der „Mittelbayerischen Zeitung“ in Regensburg das Forum mit dem Titel „Controlling 4.0 – Digitales Controlling in Zeiten immer stärker vernetzter Unternehmen“ mit großer Aufmerksam und offenkundigem Interesse gespannt verfolgt. Die Vorbereitung der Premiere mit einer Sonderbeilage, der erfolgreiche Verlauf und das positive Feedback der Teilnehmer sorgten bei den Veranstaltern, dem Medienhaus Regensburg in Kooperation mit dem Internationalen Controller Verein (ICV) für höchste Zufriedenheit. Für den ICV waren im Vorfeld inbesondere Christian Kaiser, Controller beim Mitveranstalter Medienhaus sowie Leiter des noch ganz jungen Arbeitskreises Oberpfalz engagiert, außerdem Prof. Dr. Uwe Seidel, Leiter des ICV-Arbeitskreises Süd I sowie der ICV-Regionaldelegierte Deutschland Süd, Rainer Linse. 

Die Gäste - Controlling-Experten, Manager wie auch Unternehmer aus der Region Mittelbayern und Oberpfalz - wurden zunächst mit zwei Impulsvorträgen von Hochkarätern in die „Rolle des Controllers als Navigator durch die Digitalisierung“ eingeführt. Auf dieser Grundlage diskutierten und netzwerkten sie anschließend begeistert und lebhaft.

Dr. Nicolas Maier-Scheubeck, Geschäftsführer der Maschinenfabrik Reinhausen GmbH, gewährte zudem detaillierte Einblicke in die „Entscheidungsunterstützung in Zeiten der digitalen Transformation“ in das Controlling seines Unternehmens. Siegfried Gänßlen, ICV-Vorstandsvorsitzender, sinnierte darüber hinausgehend: „Controlling.com – was ist Hype, was ist Realität?“ Seine klare Botschaft: „Digitalisierung ist eine Chance für die Controller!“ – mit vielen gewaltigen Herausforderungen. Mit der Digitalisierung werde die Unternehmenssteuerung zunehmend automatisiert und verschlankt. Der Kern der Controller-Tätigkeit verlagere sich von reaktiv-analytisch nach proaktiv-prognostizierend, die Controller-Rolle wandele sich vom Systemnutzer zum Systemgestalter. 

Netzwerken war ein wichtiger Teil der Veranstaltung, die innerhalb kürzester Zeit ausgebucht war.
Siegfried Gänßlen, ICV-Vorstandsvorsitzender, bei seinem Vortrag, der wie immer durch Klarheit und Praxisnähe überzeugt.
Die Veranstalter des ersten WZ-Forums (von links): Martin Angerer, Redaktionsleiter der Wirtschaftszeitung und Moderator des Treffens; Siegfried Gänßlen, ICV-Vorstandsvorsitzender und Referent, genauso wie Dr. Nicolas Maier-Scheubeck (Geschäftsführer der Maschinenfabrik Reinhausen (MR). Ganz rechts im Bild: Prof. Dr. Uwe Seidel, der gemeinsam mit Gänßlen und Maier-Scheubeck die aktuelle Situation für die Controller in den Fokus stellte.
Prof. Dr. Uwe Seidel lehrt an der OTH Regensburg Rechnungswesen, Controlling und Projektmanagement und ist darüber hinaus Leiter des ICV-Arbeitskreises Deutschland Süd.
Volles Haus - die Premiere des Forums war bestens besucht, die Zuhörer waren angesichts der spannenden Vorträge hochkonzentriert bei der Sache.
Dr. Nicolas Maier-Scheubeck ging darauf ein, wie Controlling 4.0 Entscheidungen stützen kann. Sein Vier-Punkte-Papier zeigt, welchen Herausforderungen sich Controller zu stellen haben und wie sie diese bewältigen können.

Lesen Sie hier den Bericht über die Veranstaltung in der Zeitung "Mittelbayerische".