Portrait Arbeitskreis Stuttgart

 

Wir sind ca. 30 aktive Mitglieder mit breiter Mischung: Branche, Unternehmensgröße, Erfahrung, Alter, Aufgabenbereiche, Controller/Controllerinnen und AK-Zugehörigkeit.

Die örtliche Ausrichtung des AK liegt in der Region Stuttgart, da dort der Arbeits- und Lebensmittelpunkt der meisten Mitglieder ist.

Die AK-Mitglieder legen sehr hohen Wert auf eine offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit, gegenseitige Wertschätzung sowie auf eine aktive und dauerhafte Mitarbeit im AK.

Treffen:  2 x jährlich für 1 - 1,5 Tage

Ziele des Arbeitskreises:

  • Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern zum Controlleralltag, aber auch zu aktuellen Controlling- und Finanzthemen fördern
  • Erarbeiten von praxisorientierten Problemlösungsansätzen durch Kurzvorträge zur aktuellen Situation, Vorträge von internen und externen Referenten, Workshops und Diskussionen
  • Freiräume für den persönlichen Erfahrungsaustausch werden vorgehalten

 

Stimmen aus dem Arbeitskreis:

„Das Konzept des Arbeitskreises bietet eine sehr gute Mischung: Projektbeispiele genauso wie theoretische Konzepte, die immer mit Blick auf die Controlling-Praxis diskutiert werden. Vorträge und Kurz-Workshops genauso wie Zeit zum Kennenlernen und für Erfahrungsaustausch. Die AK-Mitglieder kommen aus den verschiedensten Branchen und Positionen – die verschiedenen Blickwinkel erlauben immer neue Einblicke. Die AK-Tagungen leben davon dass sich eine Anzahl der Mitglieder einbringen. Dadurch kann ich Inhalte und Format mitgestalten, gleichzeitig nehme ich immer Ideen und Motivation mit zurück an den heimischen Schreibtisch.“

Petra Pöschl

 

“Am AK Controlling schätze ich besonders den Austausch und die offene Diskussion mit Kollegen anderer Branchen. Dadurch kann ich meine eigenen Fragestellungen einbringen, ohne an Wettbewerbssituationen denken zu müssen und lerne andere Blickwinkel und neue Wege kennen. Toll ist auch, dass wir die Themen für die Fachvorträge, Workshops und Diskussionsrunden selbst bestimmen können, wodurch nur relevante Punkte auf die Agenda kommen und jeder Termin Mehrwert generiert.”

Sven Hoffmann