Assekuranz

Navigator, Taktiker und Berater will der Controller auch in Versicherungsunternehmen sein. Die Assekuranzen haben allerdings seit den 1980er Jahren einen derartig tiefgreifenden Wandel erfahren, dass das Controlling hier erst einmal Schritt halten musste.

So wurde der in den 80ern noch weitgehend regulierte Versicherungsmarkt mit seinen genehmigungspflichtigen Tarifen liberalisiert. Infolgedessen verstärkte sich der branchemweite Kostendruck, was den Trend befeuerte, Fusionen einzugehen. Gerade grenzüberschreitenede Fusionen mit ausländischen Versicherern wirkten sich auf die Rechnungslegung der Gesellschaften und somit auf die Arbeit auch der Controller aus.

Stark gewandelt hat sich dabei die Aufgabe des Controllers, der seitdem etwa bei den Kosten nicht mehr als bloßer Reporter, sondern als Gestalter gefragt ist. Insofern hat sich der Wandel in der Assekuranz auf die Rolle des Controllers mit einem stetigen Bedetuungszuwachs ausgewirkt.

Quelle: GENIOS WirtschaftsWissen, Ausgewählte Themen und Diskussionen, Jahrgänge 2006-2014

Mitglieder

Arbeitskreisleiter

Claus Höppner
+49/ (0) 2233 / 3989 28 77
claus.hoeppner{bei}generali.de